Föderaler Verwaltungsbezirk Zentral

Der Zentrale Föderale Verwaltungsbezirk ist nicht nur geografisches, sondern mit der Hauptstadt Moskau auch das finanzielle und wirtschaftliche Zentrum Russlands. Der Bezirk verfügt über eine hoch entwickelte Industrie und rangiert bei der Industrieproduktion hinter dem Wolgabezirk auf Platz zwei. Der Bezirk hat das höchste Pro-Kopf-Einkommen und die geringste Arbeitslosenquote. Kein anderer Bezirk wächst so dynamisch wie der Zentrale Bezirk. Der Großteil der ausländischen Investitionen fließt in diese Region.

Dieser Verwaltungsbezirk ist der führende Standort Russlands im Bereich Maschinenbau, Metallverarbeitung und Leichtindustrie (insbesondere für die Textilindustrie). Eine wichtige Rolle spielen darüber hinaus die Chemieindustrie (Produktion von Mineraldüngern und organischen Düngemitteln), die Druckindustrie und die Lebensmittelverarbeitung.
Für die Energiewirtschaft ist der Bezirk insbesondere als Standort der Atomindustrie von Bedeutung. Atomkraftwerke stehen in Smolensk, Twer, Kostroma und Obninsk. Bei Sagorsk gibt es ein großes Wasserkraftwerk.

Obwohl in der Region zahlreiche Millionenstädte liegen, ist sie ein bedeutender Produzent von Agrarprodukten. Im Zentral-Schwarzerdebezirk werden insbesondere Winterkorn, Weizen und Roggen angebaut. Ebenfalls gut aufgestellt sind Viehzucht (Fleisch- und Milchproduktion) und Geflügelzucht, beim Kartoffel- und Gemüseanbau hat die Region eine Spitzenposition inne.
Dank der geografischen Lage hat der Bezirk auch das dichteste Verkehrsnetz in Russland.

Deutsches Engagement

In der Hauptstadt Moskau sind mehrere tausend deutsche Unternehmen mit Tochtergesellschaften oder Repräsentanzen vertreten. Von hier aus betreiben die meisten deutschen Firmen ihr Russland-Geschäft. Die Region Moskau hat sich als einer der interessantesten Produktionsstandorte Russlands herausgebildet. In jüngster Zeit hat sich vor allem Kaluga zu einem neuen Zentrum deutschen Investments entwickelt. Hier investierte die Volkswagen AG über einhundert Millionen Euro in ein Montagewerk.

Bodenschätze

Im Zentralen Föderalen Verwaltungsbezirk konzentrieren sich 66 Prozent aller Vorräte an Eisenerz, 25 Prozent aller Phosphorit-Vorkommen, 25 Prozent aller Zementrohstoffe und 15 Prozent der russischen Bauxit-Vorräte. Unter allen Bodenschätzen sind Baumaterialien (Lehm, Sand, Kies und Schotter) sowie Quell- und unterirdisches Wasser am meisten gefragt.

Kurzportrait

Hauptstadt: Moskau
Territorium: 650.700 km2
Bevölkerung: 36,9 Millionen

Regionen:
Gebiet Belgorod, Gebiet Brjansk, Gebiet Wladimir, Gebiet Woronesch, Gebiet Iwanowo, Gebiet Kaluga, Gebiet Kostroma, Gebiet Kursk, Gebiet Lipezk, Gebiet Moskau, Gebiet Orjol, Gebiet Rjasan, Gebiet Smolensk, Gebiet Tambow, Gebiet Twer, Gebiet Tula, Gebiet Jaroslawl, Stadt Moskau

Bevollmächtigter des Präsidenten:
Alexander Dmitrijewitsch Beglow
Telefon: +7 (495) 606-60-29
Fax: +7 (495) 606-72-73
Nikolskij Pereulok 6. 103012 Moskau

http://cfo.gov.ru/