Österreicher planen Holzproduktion in Nowgorod

24.10.12 Aktuelles, Nowgorod
Aus regionalem Laubholz sollen Spanplatten werden © Administration Novgorod/natm.ru

Aus regionalem Laubholz sollen Spanplatten werden © Administration Novgorod/natm.ru

WELIKI NOWGOROD. Der österreichische Holzverarbeiter Hasslacher wird bis 2017 fast 535 Millionen Rubel (13,4 Millionen Euro) in die Holzverarbeitungsindustrie des Gebiets Nowgorod investieren. Das teilte der Pressedienst der Gebietsverwaltung mit.
Hasslacher plant demnach den Aufbau von Produktionsbetrieben für behobeltes Schnittholz und die Entwicklung der Forstinfrastruktur im Kreis Malowischerski.
65 Prozent der Fläche der Nowgoroder Oblast sind von Wäldern bedeckt. „In diesem Gebiet dominiert minderwertiges Laubholz. In der Region gibt es kaum Betriebe, die minderwertiges Holz zu Spanplatten, MDF-Platten, Pellets und ähnlichem verarbeiten können. Wir wollen das ändern und die Verarbeitung von minderwertigem Holz ausbauen“, sagte Sergej Mitin, der Gouverneur des Gebietes.