Ust-Luga baut Industriepark beim Hafen

21.01.13 Aktuelles, Leningrader Gebiet
Hinter dem Hafen soll eine Industriezone für Poduktions- und Lagerstätten entstehen © Ust-Luga Company

Hinter dem Hafen soll eine Industriezone für Poduktions- und Lagerstätten entstehen © Ust-Luga Company

MOSKAU. Das Unternehmen Ust-Luga, das den gleichnamigen Hafen in der Region Leningrad baut, hat ein 2,5 Hektar großes Gelände neben dem Port gemietet, um darauf eine Industriezone zu errichten. Wie der Branchendienst Russian Construction Review berichtet, sollen dort bis 2030 insgesamt 50 Produktionsstätten und Lagerhäuser entstehen. Die privaten Investitionen werden mit 560 Milliarden Rubel (rund 14 Milliarden Euro) angegeben. Der Staat will weitere 70 Milliarden Rubel (etwa 1,8 Milliarden Euro) beisteuern, um das nötige Straßen-, Schienen- und Erdgasnetz auszubauen.
Zuvor wurde berichtet, dass insgesamt 6.100 Hektar um das Gelände des Hafens entwickelt und in verschiedene Cluster aufgeteilt werden sollen – einschließlich Landwirtschaft, Industrie, Freizeit und Wohnen.