Gebiet Amur

Wirtschaftsdaten

Indikator

Wert

   Stand    

Bruttoregionalprodukt (BRP):

4.989 Mio. Euro

    

2013

Bruttoanlageinvestitionen:

2.736 Mio. Euro

2013

Ausländische Direktinvestitionen (FDI):

597,2 Mio. USD

2012

Index der Industrieproduktion (im Vergleich zum Vorjahr):   

- 10,10 %

2014

Index der Agrarproduktion (im Vergleich zum Vorjahr):

+ 132,35 %

2014

Arbeitslosigkeit (Jahresdurchschnitt):

5,6 %

2014

Arbeitslosenzahl (Jahresdurchschnitt): 

23,5 Tsd.

2014

Quelle: Rosstat

Straßen: 10.152 Kilometer. Die Grundlage des Straßennetzes bilden die Straßen mit föderaler Bedeutung, und zwar die „Amur“-Trasse von Tschita nach Chabarowsk, die Teil der Automagistrale Moskau/Wladiwostok ist.
Eisenbahn: 3.295 Kilometer. Über das Territorium des Gebietes verläuft die Transsibirische Magistrale sowie ein Streckenabschnitt der fernöstlichen Eisenbahn (Magistrale Baikal/Amur), der zu den Häfen der Region Chabarowsk führt.
Der wichtigste Flughafen ist der internationale Flughafen in Blagowescht­schensk. Von dort bestehen Verbindungen zu den zentralen Regionen des Landes. Außerdem gibt es kommunale Flughäfen in den Städten Tynda, Seja und Ekimtschana.
Schifffahrt: Länge der Wasserstraßen 2.595 Kilometer. Die Schifffahrt erfolgt vor allem auf den Flüssen Amur und Seja. Es gibt vier Flusshäfen in Blagoweschtschensk, Swobodnyj, Pojarkowo und in Seja.

Gold, Braun- und Steinkohle, Quarzsand, Karolin, Kalkstein, zähflüssiger Ton, Tuffstein, Mineralquellen

Struktur der Industrieproduktion:

rund 35 % Energiewirtschaft
28 % Buntmetallurgie
13 % Nahrungsmittelindustrie
8 % Forstwirtschaft und Holz verarbeitende Industrie
7 % Baustoffindustrie

Bei der Goldförderung nimmt das Gebiet Amur den dritten Platz innerhalb der Russischen Föderation ein. Das Zentrum der Goldförderung ist die Stadt Seja, die 120 Kilometer von der Transsibirischen Eisenbahnmagistrale entfernt liegt.

Maschinenbau:
Die Unternehmen des Maschinenbaukomplexes produzieren Ausrüstungen für den Bergbau, Transportmaschinen,Traktoren und Landwirtschaftstechnik, Metallkonstruktionen und elektrotechnische Erzeugnisse. Das größte Unternehmen ist OAO Blagoweschtschenskij Sudostroitelnyj Sawod.

Kohleindustrie:
Es gibt zwei Braunkohlevorkommen, die von der Firma OAO Dalwostugol ausgebeutet werden.

Nahrungsmittelindustrie:
Im Gebiet Amur gibt es rund 60 Unternehmen der Nahrungsmittelindustrie, die tierische und pflanzliche Fette, Käse, Wurst, Fleisch- und Gemüsekonserven, Bier, nichtalkoholische Getränke, Nudeln und Teigwaren sowie Graupen produzieren.

 

Viehzucht (Fleisch- und Milchproduktion), Pferdezucht; Anbau von Getreide und Soja

Wichtigste Exportgüter:
Sojabohnen, unbearbeitete und bearbeitete Hölzer, Holzplatten

Wichtigste Exportländer:
VR Korea, Japan, Deutschland, GUS

Wichtigste Importgüter:
Fleisch und Fleischprodukte, Gemüse, Früchte, Bekleidung, Maschinen und Ausrüstungen

Wichtigste Importländer:
Japan, VR Korea, USA, Deutschland, GUS

Allgemeines

Hauptstadt:
Blagoweschtschensk

Fläche:
361.900 Quadratkilometer (Platz 14 der größten Regionen Russlands)

Bevölkerung:
809.873 Einwohner
Stadtbevölkerung: 67,2 Prozent
Landbevölkerung: 32,8 Prozent

Größte Städte:
Blagoweschtschensk (223.700 Einwohner)
Belogorsk (74.200)
Swobodnyj (70.700)
Tynda (46.000)
Zeja (30.600)

Zeitzone:
Moskauer Zeit + 6 Stunden (UTC+9)

Klima:

Gemäßigte Klimazone, fernöstliches Klima, Durchschnittstemperatur:
im Januar: -30,2 °C, im Juli: +20,8 °C

Gouverneur: Herr Alexander Koslow

Administration des Gebietes Amur

675023 Blagoweschtschensk, ul. Lenina 135
Tel.:  +7 (4162) 59 60 02
Fax: +7 (4162) 37 62 51
Internet: www.amurobl.ru
E-Mail: governor(at)amurobl.ru 

Vertretung des Gebietes Amur in Moskau

127051 Moskau, ul. Sadowaja-Karetnaja 22, Geb. 1
Tel.:  +7 (495) 748 46 93
Fax: +7 (495) 748 46 91

Daten zum Gebiet Amur auf dem ASI Investitionsportal

www.investinregions.ru/de/regions/amur/

Handels- und Industriekammer Gebiet Amur
675000 Blagoweschtschensk
ul. Kusnechnaja 1
Telefon/ Fax: (+7 4162) 42 05 76, 37 58 09
atpp(at)tsl.ru, atpp(at)amur.ru
www.atpp.amur.ru

Präsident: Herr Lew Nikolajewitsch Tanakow
Stellvertretender Präsident: Frau Ludmilla Iwanowna Lunkowa / Herr Oleg Pawlowich Michejew

 

 

• Amur State University:
http://www.amursu.ru

13.09.2016

Das „Regionale Investitionsprojekt“ als Mittel staatlicher Unterstützung von Investitionen in die Regionen Sibirien und Ferner Osten

Der Aufbau innovativer Produktionsstätten und Forschungszentren internationaler Technologiekonzerne gehört zu den wichtigsten... mehr

Über die ESPO-Leitung sollen China, Japan und Korea beliefert werden © Freudenberger
05.09.2012

Deutsche dichten ESPO-Pipeline ab

WEINHEIM. EagleBurgmann, ein Unternehmen der Freudenberg-Gruppe, hat einen weiteren Großauftrag aus Russland erhalten. Die Weinheimer statten einen... mehr

07.09.2010

Russische Erdölpipeline erreicht Grenze zu China

Dieses Projekt ermögliche es Russland, die Exporte seines strategischen Rohstoffs zu diversifizieren, erklärte der Premier. Bislang erfolgten die... mehr

19.07.2008

Gebiet Amur: Neue Goldraffinerie eröffnet

Eine neue Goldraffinerie mit einer Jahresleistung von bis zu zehn Tonnen Edelmetall ist im Norden des Gebiets Amur im russischen Fernen Osten in... mehr

Karte Amur

Quelle: Wikipedia

Informationen / Publikationen

13.09.2016

Das „Regionale Investitionsprojekt“ als Mittel staatlicher Unterstützung von Investitionen in die Regionen Sibirien und Ferner Osten

Der Aufbau innovativer Produktionsstätten und Forschungszentren internationaler Technologiekonzerne gehört zu den wichtigsten... mehr