Russlands Ferner Osten: Regionen und Projekte

In einer neuen Studie stellen Germany Trade & Invest und die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer die neun Regionen des russischen Fernen Ostens vor, beschreiben Investitionsprojekte und benennen Ansprechpartner in Verwaltung und Unternehmen.

Russlands Ferner Osten, August 2012, 96 Seiten

Preis: 54,00 Euro

Beschreibung

 

Kaufen

Ansprechpartner

Sergej Bykow

Regionalarbeit und Betreuung russischer Mitglieder

+7 495 234 49 50 - 2267
+7 495 234 49 51
E-Mail schreiben
Download vCard

Föderaler Verwaltungsbezirk Ferner Osten

Der Föderale Bezirk Ferner Osten ist mit einem Anteil von 36,4 Prozent an der Gesamtfläche des Landes der größte Föderalbezirk Russlands. Der Bezirk ist reich an Rohstoffen. So werden in der Republik Sacha (Jakutien) Gold und Diamanten gefördert, auf Sachalin werden Erdöl und Gas gewonnen. Die gesamte Energieausbeute von Sachalin wird auf insgesamt 700 Millionen Tonnen Öl und 2.500 Milliarden Kubikmeter Gas geschätzt. Die Region Primorje ist reich an Zinn und Grafit. Im Jüdischen Autonomen Gebiet finden sich Vorkommen von Eisen- und Manganerz.

Auf der Halbinsel Sachalin wird das größte integrierte Öl- und Gasprojekt der Welt, Sachalin 2, realisiert. Die Entwicklung des Projekts hat die Sakhalin Energy Investment Company Ltd. (Sakhalin Energy) übernommen, ein im Jahr 2000 gegründetes Konsortium unter Federführung von Shell mit Beteiligung der japanischen Konzerne Mitsui und Mitsubishi. Dies war über lange Jahre die größte ausländische Investition in Russland, 2007 übernahm Gazprom die Mehrheitsbeteiligung.

Die wichtigsten Industriebranchen sind der Bergbau, die Goldförderung, die Elektroindustrie,die Fischerei- und Forstwirtschaft sowie Buntmetallurgie und Schiffsbau. Am gesamten russischen Holzexport haben die Forstwirtschaft und Holzverarbeitung in den Regionen Primorje und Chabarowsk und im Gebiet Amur einen hohen Anteil. Auch an der Herstellung von Sägeholz, von Holzfaserplatten und Möbeln ist der Bezirk maßgeblich beteiligt.

Die Landwirtschaft ist traditionell stark ausgeprägt. Dazu gehören die Rentier- und Pelztierzucht ebenso wie die Fischerei. Mit der Erschließung der Bodenschätze und der Verarbeitung in der Region wird die wirtschaftliche Bedeutung des Bezirkes Ferner Osten deutlich zunehmen. Schon jetzt arbeitet der Bezirk eng mit China, Japan, Süd- und Nordkorea zusammen.

Dementsprechend gehört der Ausbau der Infrastruktur im Föderalen Bezirk Fernost zu den wichtigsten Vorhaben in Russland. Zu den prioritären Projekten des Eisenbahnsektors von 2010 bis 2015 gehören die Herstellung der Bahnverbindung des Gebietes Chabarowsk mit Sachalin über den Tatarensund, die Fortsetzung des Baus der Verbindung zwischen der Baikal-Amur-Magistrale (BAM) und Jakutsk sowie der Bau der Nordsibirischen Eisenbahn von Nadym Salichard nach Jakutsk, das zu einem Eisenbahnknoten in Nordsibirien werden soll.

Deutsches Engagement

Verschiedene deutsche Unternehmen arbeiten mit der Sakhalin Energy zusammen. So übernimmt beispielsweise die KCA DEUTAG Drilling Limited, den Service rund um die Bohrungen. DHL war mit der Beschaffung von technischen Spezialgeräten aus aller Welt und deren Transport zu den abgelegenen Projektstandorten beauftragt. Die Projektleitung lag bei der DHL Global Forwarding Industrial Projects Group. Die SKL Motoren GmbH verkauft Ersatzteile von Schiffsmotoren und übernimmt die Reparatur.

Kurzportrait

Territorium: 6.215.900 km2
Bevölkerung: 7.065.900

Regionen:
Republik Sacha (Jakutien), Region Kamtschatka, Region Primorje, Region Chabarowsk, Gebiet Amur, Gebiet Magadan, Gebiet Sachalin, Jüdisches Autonomes Gebiet, Autonomer Kreis der Tschuktschen

Bevollmächtigter des Präsidenten:
Juri Petrowitsch Trutnew
Ul. Scheronowa, 22, 680030 Chabarowsk
Telefon: +7 (4212) 39-41-45
Fax: +7 (4212) 32-65-31

www.dfo.gov.ru